Nextgengamers net
Games, Movies and more
 
 
 


Die amerikanische Schauspielerin und Sängerin Kristy McNichol stand bereits als Sechsjährige vor der Kamera. Später spielte sie kleinere Rollen in verschiedenen TV-Serien und hatte ihren internationalen Durchbruch mit einer Hauptrolle in der Serie „Eine amerikanische Familie“. Mit Filmen wie „Kleine Biester“ oder „Pirate Movie“ wurde sie endgültig zum Star. Im Jahr 1981 spielte sie die Hauptrolle in „Amanda lässt die Puppen tanzen“. Unter der Regie von Ronald F. Maxwell spielte sie an der Seite von Dennis Quaid, Mark Hamill, Don Stroud und Barry Corbin. SchröderMedia hat das Musik-Drama „Amanda lässt die Puppen tanzen“ in einer auf 1000 Stück limitierten Auflage auf DVD veröffentlicht.

Die wilde verrückte Story über den heißblütigen Country-Sänger Travis und seine junge, ehrgeizige Schwester Amanda, die ihn managt. In der Musikszene von Nashville, Tennessee, dem Mekka der Country Music, versuchen sie Fuß zu fassen. Aber Travis ist einfach zu gut ... Und das bedeutet nichts Gutes für die Wirte in Tennessee. Erleben Sie mit, wie Amanda und Travis bei ihren Auftritten in Bars und Kneipen die Puppen tanzen lassen.

„Amanda lässt die Puppen tanzen“ ist ein schönes Musik-Drama mit großartigen Darstellern und einem fantastischen Soundtrack. Schön, dass SchröderMedia immer wieder solche kleinen Perlen ins Programm aufnimmt. Doch die noch größere Perle befindet sich als Bonusfilm auf der Disc, „Kleine Biester“ aus dem Jahr 1980. Hier spielt Kristy McNichol, die neben einigen Emmys auf den Goldenen Otto der Bravo gewann, an der Seite von Tatum O'Neal. Die beiden Mädchen haben in dem Film eine Wette laufen, wer von beiden zuerst im Sommer-Camp ihre Unschuld verliert. Als Objekte der Begierde fungieren hier Armand Assante (Die Prophezeiung, Ich, der Richter) und Matt Dillon (Rumble Fish, Wayward Pines). Alles in allem bekommt der Käufer hier zwei tolle Filme, in solider Bild- und Tonqualität, lohnt sich.

DVD / SchröderMedia / 101 min / FSK 16